Tarif-News:
Startseite » Mobiles Internet News » LTE Basics – Verbreitung, Anbieter und Geschwindigkeit

LTE Basics – Verbreitung, Anbieter und Geschwindigkeit

LTE - 4G

Bild: LTE - 4G-Netz

Hier im Blog wurde bereits öfter über LTE geschrieben. So habe ich z.B. über die LTE-Verfügbarkeit, den Telekom LTE-Tarif, über den möglichen Nachfolger LTE Advanced und über den optimalen LTE-Tarif geschrieben. Noch gibt es aber keinen Artikel über LTE-Grundlagen. Daher dieser Beitrag über Verbreitung, Geschwindigkeit und Anbieter von LTE.

Grundsätzlich ist LTE die Abkürzung für „Long Term Evolution“. Es ist ein technischer Standard für mobiles Internet. Im Internet ist LTE als 4G und Nachfolger von UMTS (3G) bekannt. In Deutschland wurde LTE erstmalig Herbst 2010 ausgebaut – o2 kündigte beispielsweise erst Februar an, dass der LTE-Start für 2. Juli 2012 geplant ist. Früher waren unsere Nachbarn Norwegen und Schweden dran – Ende 2009 gab es dort erste LTE-Netze. Auch in den USA ist man ein gutes Stück weiter. Dort gibt es bereits erste Smartphone, die LTE nutzen.

Bei uns ist LTE aktuell nur da nutzbar, wo kein DSL ist und auch nur an das eigene Haus gebunden (LTE zu Hause). Die Provider haben sich nämlich verpflicht vorerst nur die „weißen Flecken“ mit LTE zu versorgen. Eben diese Gegenden, die nur langsames ADSL haben. In den Fällen müssen die Haushalte mit dem Laptop oder Desktop-Computer in’s LTE-Netz.

LTE-Geschwindigkeiten – Download und Upload

Wie schnell ist LTE heute? Unter Testbedingungen wurden bereits 1,2 GB/s in Downloadrichtung erreicht. Theoretisch möglich sind sogar bis zu 300 Megabit/s – das ist enorm höher als bei Tarifen mit UMTS und HSDPA (bis zu 7,2 Megabit/s). In der Praxis sieht es allerdings anders aus. Zum einen bieten die Provider Vodafone und Telekom derzeit maximal 50 Mbit/s bzw. nur 7,2 Mbit/s an. Hinzu kommt aber noch, dass sich die Teilnehmer eine LTE-Zelle den Download-Speed teilen. Zu Stoßzeiten sollten die versprochenen Downloadraten also nicht erreicht werden.

LTE-Tarife und Anbieter

Telekom LTE

Telekom LTE

Telekom bietet bislang den Tarif Call & Surf via Funk an. Dieser ist allerdings nur ein DSL-Ersatz und nicht für Smartphones oder Tablets geeignet. Vom Preis her geht die 7,2 MBit/s Flat bei 39,95 Euro pro Monat los. Mit enthalten ist eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz. Bislang muss man sich also bei der Telekom noch gedulden, wenn man mit dem Handy via LTE surfen möchte.

Vodafone LTE - Turbo-Internet

Vodafone LTE - Turbo-Internet (via Vodafone)

Vodafone bietet bereits zwei LTE-Tarife für Smartphones an. Der „langsame“ Tarif soll 21,6 Mbit/s bieten, der schnellere Tarif sogar 50 Mbit/s. Traffic-Begrenzungen gibt es ebenfalls: 1 GB bzw. 3 GB kann der Kunde laden, ohne Download-Drosselung. Preislich liegen Vodafone-LTE-Tarife bei stolzen 64,95 € / Monat bzw. sogar 104,995 € / Monat. Damit sind die Tarife zum aktuellen Zeitpunkt doch sehr teuer.

Weitere Infos:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen