Wird LTE Advanced (3GPP Release 10) der Nachfolger von LTE?

LTE Advanced
LTE Advanced

Kaum erobert die sogenannte vierte Mobilfunkgeneration den Markt, wird schon darüber spekuliert, welche Technik die Nachfolge von LTE antreten wird. Im Gespräch hierfür ist LTE Advanced, das allem Anschein nach Bandbreiten verspricht, die wesentlich höher ausfallen als bei LTE.

Wer wird der Nachfolger von LTE?

Advanced LTE basiert auf dem weltweiten Telekommunikationsstandart 3GPP Release 10 und wurde z.B. von Ericsson vorgestellt. Dabei ist es nicht lange her, dass die ITU, die Internationale Fernmeldeunion, feststellte, dass LTE Advanced die für die internationalen Mobilfunkkommunikation geltenden Kriterien erfüllt. In vielen Berichten wird bereits davon ausgegangen, dass LTE auf Basis von 3GPP Release 10 der Nachfolger von LTE sein wird. Immerhin stehen die Chancen hierfür keinesfalls schlecht, dafür sorgt bereits die vierte Mobilfunkgeneration, sprich LTE. Grundlagen zu LTE haben wir in einem vergangenen Beitrag bereits abgehandelt.

Schließlich sorgt die mobile Funktechnik zum einen bereits dafür, dass immer mehr Menschen (besonders in den ländlichen Gegenden) von einer schnelleren Internet-Verbindung profitieren. Zum anderen soll es bereits mit LTE möglich sein, wesentlich schneller durch das Internet zu `rasen`, als das bislang mit den üblichen Bandbreiten der Fall ist. Somit könnte man sagen, dass bereits hier die Wege für LTE Advanced, basierend auf 3GPP Release, geebnet werden.

Vielleicht die Zukunft: LTE Erweitert (advanced)

Über den definitiven LTE-Nachfolger kann derzeit nur spekuliert werden, wenn auch die `Advanced-Version` gute Chance hat, denn immerhin sollen damit höhere Geschwindigkeiten bei einer stärkeren Netzauslastung möglich sein. Doch während dies noch Zukunftsmusik ist, ist es bereits machbar, LTE-Tarife zu buchen. Der Vorteil hierbei ist, dass die vierte Mobilfunkgeneration oftmals schnellere Geschwindigkeiten anbietet, als diese in vielen ländlichen Gegenden mit der `herkömmlichen` Technik der Fall ist. Die aktuellen LTE-Anbieter sind:

Der Nachteil ist jedoch, dass es immer noch viele Regionen gibt, die auf einen Ausbau mit dieser Technik warten, trotz dessen, dass bereits in 2011 bis zu 100 Funkmasten in München alleine durch die Telekom ausgebaut werden. Doch bis der Nachfolger von LTE nutzbar sein wird, hat sich dieser Zustand hoffentlich geändert. Bis dahin bleibt nur die LTE-Vorbestellung.Wer bislang mithilfe von LTE das Internet erkunden möchte, der kann sich an die Anbieter Telekom, o2 und Vodafone wenden. Das zuletzt genannte Telekommunikationsunternehmen bietet zum Beispiel einen LTE-Tarif mit einem Inklusivvolumen von fünf Gigabyte und einer Festnetz-Flatrate an. Dazu kommt noch die Vodafone-Hardware.

Auch interessant

Vodafone RED-Tarif

Vodafone RED-Tarif: Neue Tarife für mobiles Internet

Ab 15. Oktober wird Vodafone neue Tarife einführen. Es ist der erste Schritt von Jens …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.