Tarif-News:
Startseite » Telekom DSL News » T-Home Fastpath nicht mehr buchbar

T-Home Fastpath nicht mehr buchbar

Seit Oktober ist bei T-Home Fastpath nicht mehr buchbar. Diese Tarif-Option war bei Gamern sehr beliebt, da die Reaktionszeiten schneller als beim normalen DSL sind.

Betroffen sind T-Home Neukunden, aber auch tarif-wechselnde Bestandskunden. Kunden, die bereits Fastpath haben, behalten T-Home Fastpath für monatlich 1,02 € weiterhin.

Was bedeutet T-Home Fastpath?

Bei Fastpath wird die Fehlerkorrektur ausgeschaltet. Dies ermöglich schnelle Reaktionszeiten. Für Spieler sind die Ping-Zeiten mit Fastpath (also ohne Fehlerkorrektur) geringer. Laut Telekom ist Fastpath jetzt nicht mehr verfügbar, weil die Leitungen mit Fastpath störanfälliger sind.

Fastpath ist bei T-Home allerdings nicht immer notwendig. Bei DSL 16.000 oder VDSL 50000 ist Fastpath sozusagen mit drin, da es dort auch schnelle Reaktionszeiten gibt.

Folgende Anbieter bieten ansonsten Fastpath an:

  • Congstar (muss nachbestellt werden)
  • 1und1 (Aktivierung notwendig)
  • Vodafone (Fastpath mit dabei)
  • Alice (PingExpress)

Gamer können also bei anderen Anbietern immer noch Fastpath bekommen. Hier sollte man sich auf jeden Fall über die Kosten informieren. Bei einigen Anbietern kostet die Aktivierung einmalig einen Einrichtungspreis und bei anderen DSL-Anbietern zahlt man eine monatliche Pauschale.

Weitere Links:

Ist bei deinem DSL-Anschluss Fastpath aktiviert? Wozu brauchst du Fastpath?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen