Tarif-News:
Startseite » Versatel DSL-News » Immer weniger private DSL-Kunden bei Versatel

Immer weniger private DSL-Kunden bei Versatel

Versatel Private Kunden
Abwandernde private Kunden

Um rund 84 Millionen Euro im Vorjahresquartal sank der Umsatz auf 75 Millionen Euro. Sogar der durchschnittliche Umsatz pro DSL-Kunde ging bei Versatel zurück. Dies macht einen Rückgang des Umsatzes von 10,4 Prozent aus.

Versatel kann dennoch aufatmen. Der wachsende Geschäftskundenbereich bringt derart hohe Umsätze, dass der Umsatz des Unternehmens trotz des Verlusts im privaten Bereich weiterhin steigt. Laut Versatel soll man sich auf die Bestandskunden konzentrieren. Der Privatkundenbereich soll auch weiterhin beworben werden. Nur konzentriere man sich eben auf Geschäftskunden.

Effektiv steigerte sich der Umsatz im Geschäftsbereich um 4 Millionen Euro auf 54 Millionen Euro. Die Angebote für private Versatel DSL-Anschlüsse sind dabei gar nicht so schlecht. Eine Internet und DSL-Flat kostet bei Versatel 29,90 EUR im Monat bei einer DSL-Geschwindigkeit von 6.000 kbit/s. Noch günstigere Angebote bietet 1und1. Hier bekommt der private DSL-Kunde einen Internetanschluss mit Telefonflat für gerade 19,99 EUR ohne Mindestvertragslaufzeit.

[ via Golem ]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen