Tarif-News:
Startseite » Vodafone DSL-News » LTE-Ausbau: Vodafone baut erste LTE-Basisstation in Heiligendamm

LTE-Ausbau: Vodafone baut erste LTE-Basisstation in Heiligendamm

Vodafone-Shop

An der Ostsee hat der Internetprovider Vodafone die erste LTE-Basisstation in Heiligendamm gestartet. Gemacht wurde dies zusammen mit dem Netzausrüster Huawai.

Damit wird das Seebad bei Bad Doberan (siehe auf DSL-Stadt.de der erste Standort sein, der mit dem mobilen und schnellen Internet ausgestattet ist.

Weitere Standorte sollen in Deutschland schon bald mit LTE (4G) und damit schnellem Internet versorgt werden. Bis Ende des Jahres sollen über 1.000 Gemeinden mit LTE-Internet versorgt sein, so der Vodafone-Deutschland Chef Friedrich Joussen. Der Ausbau soll in Kürze folgen. Noch bis März 2011 sollen es dann 1.500 Gemeinden sein.

Turbo Internet von Vodafone: LTE (4G)

Turbo Internet von Vodafone: LTE (4G)

Wie sieht es mit der LTE-Hardware aus? Dem ersten LTE-Kunden machte Vodafone ein Geschenk: Ein LTE-Teststick zum Testen des neuen Mobilfunkstandards. Weitere Hardware soll den Vodafone-Kunden bereits ab Dezember 2010 zur Verfügung gestellt werden.

Die weißen Flecken, so werden die Regionen genannt an denen noch kein schnelles Internet/DSL möglich ist, sind in Deutschland immer noch vorhanden. Bis Ende 2011 sollen diese dank LTE komplett verschwunden sein.

Preislich ist LTE-Internet etwas teurer als das gewöhnliche DSL. So zahlen Kunden ab 39,99 Euro aufwärts bei Vodafone. Andere Anbieter haben in der Vergangenheit auch bereits erste LTE-Tests gefahren (Telekom in Kyritz und o2 in München). Wer den Ausbau von LTE bei sich in der Region beschleunigen möchte, sollte sich unseren Artikel „Vodafone Turbo Internet – Ausbau von Breitband-Internet beschleunigen“ durchlesen.

Weiterführende Links:

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen