Blogparade: Blogmüdigkeit im Internet

Blogmüdigkeit
Gibt es ein Blogsterben? [Foto: Flickr © semihundido]

Nachdem ich bereits an einer Blogparade über Twitter, Facebook und co. teilgenommen habe, möchte ich an dieser Stelle auch an der Blogparade von Tim teilnehmen.

Als Thema geht es um die allgemeine Blogmüdigkeit im Internet – gibt es ein Blogsterben?

Es gibt mehrere Fragen bzw. Aussagen zu denen ich Stellung nehmen möchte.

1. Ist es wirklich eine “Blogmüdigkeit” oder sind es (unangekündigte) Pausen aus anderen Gründen?

In Zeiten von Twitter haben sich leider einige Blogger zurückgezogen, so meine Meinung. Es ist einfacher schnell eine Online-Zeitung zu verlinken und einen Satz dazu zu schreiben. So wurden viele Blogs vernachlässigt. Unangekündigte Pausen gibt es unter den Blogs sicherlich auch – aber diese müsste es vorher auch schon gegeben haben.

Wenn ein Blog pausiert wird, sollten die Leser in Form eines kurzen Beitags wenigstens informiert werden, so wissen diese auch, dass der Blogger nicht verloren gegangen ist. Das man so etwas nett mit einbinden kann, ohne einen neuen Artikel zu erstellen, zeigt Nila in ihrem Halloween-Artikel

2. Gründe für Blogmüdigkeit / Blogpausen (Zeit, privates, Arbeit, keine Lust, keine Themen,…)

Für die letzten 3 bis 4 Monate könnte man eventuell als Grund die Sommerzeit nehmen. Sollte dies wirklich daran liegen, müsste sich dies bald erholen und das Bloggen wieder aktiver von statten gehen. Ich könnte mir als Grund noch vorstellen, dass einige Blogger erkannt haben, dass man im Internet auch Geld verdienen kann und eigene Projekte unabhängig von WordPress erstellt haben.

3. Wie kann man dem vorbeugen?

Damit der eigene Blog erfolgreich wird und bleibt muss man am Ball bleiben. Auch wenn es mal Zeiten gibt in denen man keine Lust hat zu bloggen, sollte man die Leser nicht enttäuschen und neue interessante Artikel bringen. Ein Thema für einen Blogartikel ist schnell gefunden.

Damit mir das Bloggen nicht langweilig wird aktualisiere ich zwischendurch auch gerne das Design – das bringt frischen Wind und man hat auch gleich wieder etwas worüber man sich freuen kann.

4. Leidest Du selber an Blogmüdigkeit / befindest Dich in einer Blogpause?

Ich betreibe selbst aktuell 4 Blogs aktiv. Inaktive Blogs gibt es bei mir nicht. Es ist wichtig, dass man regelmäßig neue Inhalte liefert, da Google den Blog sonst abwerten könnte und neue Artikel nicht aufnimmt bzw. sehr verspätet. Mich ärgert es eher, dass andere Blogger so inaktiv geworden sind und dass selten auf andere Blogs verlinkt wird – davon lebt das Internet und das war vor 1 bis 2 Jahren deutlich anders.

5. Hat Twitter / Facebook / MySpace etwas damit zu tun?

Auf diese Frage bin ich in meiner letzten Blogparade ausführlich eingegangen.

6. Soll man die pausierenden/schlafenden Blogger kontaktieren?

Sowas bringt denke ich eher weniger etwas. Wenn man keine Lust bzw. keinen Elan hat im eigenen Blog aktiv zu sein, dann bringt die Kontaktaufnahme auch nichts. Dies sieht aber z.B. Katja anders – sie hätte sich darüber gefreut, wenn in der Zeit jemand auf sie zugekommen wäre.

Hilfreich wäre es vielleicht auch in den Blogs etwas mehr zu kommentieren – so könnte das Interesse an neuen Inhalten wieder steigen.

Ich hoffe die Fragen einigermaßen beantwortet zu haben und freue mich auf viele Kommentare. Schreibst du noch aktiv in deinem Blog? Wie motivierst du dich?

Auch interessant

Congstar DSL-Anschluss

Congstar DSL-Anschluss mit Sparaktion

Congstar wird als Billigmarke des deutschen Telekom-Konzerns betrachtet. Doch das Tochter-Unternehmen hat nicht nur flexible …

2 Kommentare

  1. Danke für deine Teilnahme an der Blogparde.
    Wie ich sehe, hast du dich doch recht ausführlich mit dem Thema beschäftigt und einige sehr interessante Aspekte zusammengetragen.
    4 Blogs, das ist schon eine Hausnummer, die meinen Respekt verdient. Ich muss gestehen, das mein einzigster Blog doch schon einiges an Zeit in Anspruch nimmt. Das hat aber evtl. auch damit zu tun, dass ich noch ein „Frischling“ bin und sich viele DInge erst noch einpendeln müssen.

  2. Hi Tim,

    richtig – das kommt alles mit der Zeit. Muss auch sagen, dass ich nicht unbedingt jeden Tag blogge. Je Woche kommen in etwa 3 bis 4 Artikel pro Blog zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.