Tarif-News:
Startseite » Allgemein » Mobiles Internet häufiger als Festnetz-Internet genutzt

Mobiles Internet häufiger als Festnetz-Internet genutzt

Noch dieses Jahr soll es soweit sein, dass Nutzer über das Handy öfter ins Internet gehen, als über den normalen Festnetz-Anschluss. Ende 2009 sollen sogar schon 600 Mio Menschen mobil ins Internet gehen, dagegen „nur“ 500 Mio Menschen den Festnetz-Internetanschluss nutzen.

Die Vorhersage kommt nicht ohne Grund. Immerhin soll es weltweit 4,6 Milliarden Handy-Verträge geben. Dagegen nur 1,1 Milliarden Festnetz-Internet Nutzer (1/5 der weltweiten Bewohner). Laut UN sind bereits 1/4 aller Menschen online.

Der Wachstum von mobilem Internet wächst vor allem in armen Ländern: Hier kann sich nicht jeder einen Festnetz-Internetanschluss leisten. Dank Handy und Internet am Handy wird diesen Menschen immerhin der Zugang zum WWW ermöglicht. Die Geschwindigkeit ist dabei noch lange nicht so hoch, wie bei DSL.

Wer bietet Mobiles Internet an?

Folgende Anbieter bieten Mobiles Internet über das Handy oder ein Notebook an:

Auch mit T-Mobile kann man mobil im Internet surfen, so liest man es auf 82x.de. Ratsam ist es auch eine Datenflat zu nehmen, wenn man oft mit dem Handy ins Internet geht.

Ich selbst bin seit etwa einem Jahr mobil im Internet unterwegs und möchte dies nicht mehr vermissen. Besonders nützlich ist Internet am Handy, um E-Mails überall abrufen und versenden zu können. So bin ich jederzeit erreichbar. Mit dem passenden Handy hat man auch noch den Vorteil Instant Messenger, wie ICQ mobil zu nutzen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen